Sechs Kids haben in diesem Jahr wieder den Darß unsicher gemacht und am Junior Pro Camp der Silke Gorldt Surfing e.V. (www.silkegorldtsurfing.de) teilgenommen. An vier Trainingstagen vom 04.-07.09.2014 konnten die Teilnehmer/innen zeigen, wie sportlich sie sind.

Auch die Mädels sind inzwischen auf dem Vormarsch. Wie in den letzten beiden Jahren waren wieder zwei Girls dabei - neben vier Jungs.
 Für diese sechs sporthungrigen Kids hatten die Trainer ein vielseitiges Programm ausgetüftelt. Für das Training auf dem Wasser standen vor allem Torben Klusemann (derzeit auf Platz 12 bei den Deutschen Meisterschaften) und Janis Rummer mit Rat und Tat zur Seite. Janis war vor einigen Jahren selber Junior Pro Camp Teilnehmer und hat bei einigen Wettkämpfen schon viel Erfahrungen gesammelt. Heike Wycisk, ebenfalls erfahrene Wettkampfsportlerin, übernahm das Trockentraining. Neben dem Ausdauertraining standen koordinative Beweglichkeitsübungen sowie die „Muskelpflege“ mit Faszientraining auf dem Programm. Auch Anne Valvatne stand an zwei Tage zur Verfügung - nicht nur um norwegische Spiel zu erklären ;-) Uwe Schröder hielt den ganzen Event in Bild und Ton fest und gab gemeinsam mit Torben und Janis Feedback mit einer Videoanalyse.

Gleich am ersten Tage gab es Leichtwind mit max. 15 Knoten. Gepaart mit Sonnenschein also gute Trainingsbedingungen. Nach dem Safetytrockentest, bei dem alle Sicherheitssysteme der mitgebrachten Kites überprüft werden, konnten die Teilnehmer in einer ersten Session zeigen, was sie drauf haben. Nach einer Pause mit Manöverfeedback gingen alle Teilnehmer erneut aufs Wasser, um die Tipps umzusetzen. Jeder erhielt noch individuelle Motivation, damit alle mit Erfolgserlebnissen vom Wasser kommen.

Neben dem Kitetraining erklärten Torben und Janis natürlich auch theoretische Grundlagen für die Teilnehmer, die beabsichtigen in nächster Zukunft an einem Contest teilzunehmen. Regelwerke, Strategien und optimale Vorbereitung – im Hinblick auf Material und Training – wurden intensiv erklärt und diskutiert.

Der zweite Tag startete mit einem Ausdauertraining und Heike gab ergänzend Tipps für geeignete Aufwärmübungen vor einer Trainingseinheit auf dem Wasser. Da der Wind leider etwas schwach war, kamen die Kids am zweiten Tag früh vom Wasser. Gezwungendermaßen mussten einige Kids eine Schwimmeinheit einlegen, da der Wind plötzlich komplett weg war und sie im tiefen Wasser waren. Gute Gelegenheit zu lernen, wie eine Rettung mit dem Boot funktioniert. Wie wickle ich am besten die Bar ein? Was mache ich mit dem Board? Nach dem Trainingsversuch auf dem Wasser stand Conny von www.yogalustundmeerzeit.de bereit, um eine Einheit Yoga mit allen Teilnehmern und interessierten Eltern zu machen. Conny trainierte mit den Kids die Geschmeidigkeit der Muskeln, Sehnen, Bänder und Faszien. Da haben noch einige viel nachzuholen ;-)

Am dritten Tag gab es mit Heike und Torben erneut eine Ausdauereinheit mit Workstations auf der Strecke, um die Muskelkraft zu trainieren. Aufgrund der Flaute konnten die Kids am Nachmittag dann das richtige Ankanten an der Wakeboardanlage in Körkwitz üben.

Am vierten Tag konnten auch die Caddys zeigen, ob sie fit für den Wettkampf sind. Unter Zeitdruck mussten Kites richtig aufgebaut, angeknüpft und abgebaut werden. Und die Balance testeten die Teilnehmer anschließend beim SUP-Contest.

Der SGS verteilte am Ende die drei Wildcards für die Kitesurf Trophy 2015.

SGS gratuliert den sechs Teilnehmer/innen – Anni Nuppenau, Raja Meissner, Tim Glockemann, Tom North, Paul Sälzer und Piet Latussek -, die alle viel dazu gelernt haben! Wir sind gespannt wie sich der Nachwuchs im nächsten Jahr entwickeln wird und wünschen jetzt schon viel Erfolg!

SGS dankt allen Trainern, Helfern, der Kiteschule Kiten-lernen.de, dem Regenbogen Camp, Conny von www.yogalustundmeerzeit.de
 sowie der Kitesurf Trophy!

PS: Weitere Fotos sind auf Facebook zu sehen! Und hier in der Bildergallerie!

Text: Heike Wycisk

Fotos: Uwe Schröder, Heike Wycisk