Garniert mit einem bunten Wettersalat fand das 16. SGS Kids Camp wie gewohnt auf dem Regenbogen Campingplatz in Born auf dem Darss statt.

Insgesamt hatten sich in diesem Jahr 22 Kids bzw. ihre Eltern für das Kids-Kite-Camp auf dem Darss angemeldet. Davon waren unglaubliche 12 Mädels am Start. Daumen hoch für diese Girls-Quote!

Der Samstagmorgen startete mit der Begrüßung und der Trainereinteilung und im Anschluss ging es gleich zur Materialausgabe. Die Jungs und Mädels erhielten anschließend von den insgesamt 13 Trainern eine detailierte Einweisung beim Aufbau und Anleinen der Kites und natürlich für das Auslösen in Notsituationen. Die Kinder – zwischen 10 und 16 Jahren -  probierten die Safety-Auslösung so oft an Land bis 100% klar war, wie alles funktioniert.

Nicht zu vergessen gab es die Theorieeinheit und Spoteinweisung mit dem weltbekannten Kiteschlumpf von der Kiteschule www.kiten-lernen.de. Nachdem alle Teilnehmer/innen mit dem notwendigen Staff wie Neoprenanzug, Trapez, Helm, Schuhe ausgestattet wurden, musste aber erstmal ein Alternativprogramm her. Denn der Wettergott knipste zwar die Sonne und Sommerhitze an, aber auf den Wind ließ er warten. Also gab es einen aktionsreichen SUP-Contest, bei dem es kämpferisch her ging und sich die beiden Teams nichts schenkten. Nebenbei konnten die Jungs und Mädels ihre Balance auf den Boards üben und unter Härtebedingungen verfeinern. Als Preis für das Siegerteam lobte der SGS ein erfrischendes Eis aus. Hmmmmm!

Anschließend konnten alle Kids hinterm Boot eine Runde wakeboarden. Und wenn es nicht gleich mit dem Fahren geklappt hatte, konnte wenigstens der Boardstart geübt werden. Beste Voraussetzungen für den zweiten Tag für den gute Windbedingungen vorhergesagt waren.  Ein paar Gewitter- und Starkregenfronten beendeten schließlich den ersten Tag als alle Kids vom Wasser waren. Genügend Zeit für eine Stärkung beim Barbecue am Abend.

Der Sonntag startete gleich morgens mit guten 15-20 Knoten - aber ziemlich kühlem Wind. Also ruckzuck umgezogen, Kites aufgebaut, Safety-Check gemacht und rauf aufs Wasser. Unter den Teilnehmern gab es verschiedene Könnerstufen – vom blutigen Anfänger bis zum routinierten Fortgeschrittenen. Alle konnten bei Top-Bedingungen ihr Niveau verbessern. Das Sahnehäubchen des Tages war dann die Sonne, die sich noch blicken lies. Damit wurde die zweite Session nach einer Stärkungspause zum Highlight und gleichzeitig Abschluss des Tages - natürlich neben der Bratwurst, die es zum Abschied gab. Alle waren total happy und erledigt! So soll es sein!

Es war wieder ein Riesenspaß mit allen Teilnehmer/innen inkl. Begleitung, ehrenamtlichen Trainer/innen und helfenden Händen. Danke!!!

Ein großer Dank auch an alle Materialsponsoren wie Core, North, Cabrinha, RL Boards sowie an die Mediengruppe Thiel für die Event-Shirts sowie an die Kiteschule kiten-lernen.de, die uns organisatorisch wieder kräftig unterstützt hat.

Die Bilder von dem SGS Camp findet Ihr derzeit unter diesem Link!

Text: Heike Wycisk
Fotos: Carolin Thiersch